t.elling ist ein fiktionaler schriftsteller*, das heißt, er/sie/es existiert nur, um zu schreiben. es handelt sich, wenn man so will, um eine schreibgeschichte. die arme entität trifft fast nie echte menschen und geht selten privat aus, dafür ist sie aber auch von optionalem alter und variabler erscheinung. zur biografie: geboren irgendwann zwischen 1846 und 1990, im spannungsfeld zwischen montevideo und berlin, ungezogen aufgewachsen, falls überhaupt, und irgendwie quer in der eigenen zeit verkantet (auch hier: falls überhaupt). t.elling sitzt aktiviert idealerweise vor dem meer oder an einem fluss, oder lümmelt auf einem sofa auf einem friedlichen friedhof („dem hof meines todfeindes“) oder am rand eines raumhafens, während ideentext durch sein wesen rattert. manchmal findet solcher text auf dem umweg über ein medium seinen weg auf zugängliche seiten aus papier oder html oder direkt in eine unterhaltung mit einer realperson. kürzlich soll t.elling in kurzer folge oder gleichzeitig in bremerhaven, granada, stuttgart und tblisi gesichtet worden sein. aber man soll nicht alles glauben, was man so liest. vielleicht auch eine erwähnung wert: t.elling soll, in weinseligen runden materialisiert, übrigens mehrmals einen gewissen nierenstein souza als lieblingsautor genannt haben.

und: warum das drumherum klein schreiben und den text, naja, nennen wir es standardmäßig? irgendwie erschien es t.elling, als müssten rahmen und geschichte auseinanderklaffen. hübsch ist es zudem. klar. eitel, die entität, irgendwie. narziss und psyche gleichzeitig.

hier ist auch noch platz für eine:

datenschutzerklärung

welche personenbezogenen Daten werden gesammelt?

kommentare

wenn besucher kommentare schreiben werden die Daten erfasst, die im kommentar-formular angezeigt werden, außerdem die IP-adresse des besuchers und der user-agent-string (damit wird der browser identifiziert), um die erkennung von spam zu unterstützen.

cookies

wird ein Kommentar auf der site verfasst, kann das eine einwilligung sein, namen und e-mail-adresse in Cookies zu speichern.

werden artikel bearbeitet oder veröffentlicht, wird ein zusätzlicher cookie in deinem browser gespeichert. der cookie enthält keine personenbezogenen Daten und verweist nur auf die beitrags-ID des gerade bearbeiteten artikels. der cookie verfällt nach einem tag.

wie lange werden Daten gespeichert

kommentare inklusive metadaten werden zeitlich unbegrenzt gespeichert.

deine rechte an deinen Daten

wer kommentare verfasst hat kann anfordern, dass diese gelöscht werden.

was passiert mit deinen daten

kommentare könnten von einem automatisierten dienst zur spam-erkennung untersucht werden.